Die Arbeitskreise sind grundsätzlich auch offen für Bürgerinnen und Bürger, die themenorientiert mitwirken wollen. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die angegebenen Ansprechpartner/innen. Sie werden dann zu den Treffen eingeladen.


 

Bei Interesse bitte wenden an: Rainer Drese, 
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


aktuelle Verkehrsthemen der SPD Köln-Dellbrück:

Verkehrskonzept Dellbrück/Holweide/GL
Die SPD-Ortsvereine und die Bürgervereine von Holweide und Dellbrück haben gemeinsam einen umfassenden Katalog mit Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation in Umfeld der Bergisch Gladbacher Str. erarbeitet. Zusammen mit dem 33-Punkteprogramm der Städte Bergisch Gladbach und Köln gilt es die Maßnahmen voranzutreiben.

Umweltsensitive Ampel (Pförtnerampel)
Wir wollen drohende Fahrverbote verhindern. Staus und Schadstoffbelastungen auf der Bergisch Gladbacher Straße müssen raus aus den Wohngebieten. An der Stadtgrenze sollen Ampeln den Verkehr solange anhalten bis die Luft in Holweide und Dellbrück wieder erträglich ist. Mit einer OpenPetition haben wir hierfür Unterschriften gesammelt.

Umgestaltung Dellbrücker Marktplatz 
Die Planung wurde 2016/2017 beschlossen, die Finanzierung ist (noch) gesichert und die Realisierung lässt auf sich warten.

Ausbau der S-Bahnstrecke S 11 
Die Planung hat begonnen, auf einer Info-Messe in Köln-Mülheim und Bergisch Gladbach wurden Anfang 2018 erste Planungsüberlegungen der Bevölkerung vorgestellt und diskutiert.

Radschnellweg K -GL
Eine Initiative wurde gegründet, ein Planungsvorschlag erarbeitet, mit Verwaltung/Gutachtern und Politik abgestimmt und der Presse vorgestellt. In Kürze beginnt die Diskussion mit Bürgerinnen und Bürgern.

 

Bei Interesse bitte wenden an: Horst Küsters, Tel.: 0221 683623, bzw.  0170 9760260.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Im Arbeitskreis Arbeit und Soziales werden sowohl aktuelle bundespolitische Entscheidungen als auch globale Entwicklungen kritisch begleitet.
Wir bieten innerhalb der AK-Treffen einen Diskussionsraum für sozialpolitisch Interessierte, erarbeiten aber auch neue Konzepte im Hinblick auf die anstehenden gesellschaftlichen Veränderungen und auf bereits bestehende Probleme, wie z.B. eine konzeptionelle Gesamtreform des bestehenden Rentensystems, Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt und sozialen Sicherungssysteme, soziale Spaltung durch zunehmende Ungleichheit und Ausweitung des Niedriglohnsektors.

 

Bei Interesse bitte wenden an: Brigitte Beckmann, Tel.: 0221 16866884
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


In den letzten Jahren hat sich der Arbeitskreis Bildung erfolgreich mit verschiedenen Initiativen für die Dellbrücker Kinder und Jugendlichen eingesetzt:

In den Jahren 2012 -2014 hat der Arbeitskreis Forderungen nach einer inklusiven Gesamtschule für Dellbrück gebündelt und mit jungen, engagierten Müttern und Vätern einen Förderverein „Inklusive Gesamtschule Dellbrück“ gegründet. Die intensive Arbeit führte schließlich zum Erfolg: 2015 wurden die ersten 100 Schülerinnen und Schüler am neuen Gesamtschulstandort Dellbrücker Mauspfad – zunächst als Teilstandort der Willy-Brandt-Gesamtschule in Höhenhaus – eingeschult. Ab Schuljahr 2019/20 hat Dellbrück hier eine eigenständige Gesamtschule.

Weitere Erfolge waren u.a. die Verbesserung von Spielplätzen gemeinsam mit dem Jugendamt, und das Engagement für fest etablierte Jugendbetreuung in Dellbrück. Unsere aktive Mitarbeit im AK Jugend Dellbrück (geleitet vom Jugendamt), hat mit dazu beigetragen, dass 2018 eine Jugendeinrichtung im Stadtteil eröffnet wurde.

Der Arbeitskreis Bildung der SPD Köln-Dellbrück wird immer aktiv werden, wenn bildungspolitische Interessen in Dellbrück vertreten werden müssen. Wenn Sie auf örtliche bildungspolitische Probleme stoßen und Unterstützung suchen, schreiben Sie uns gern unter der oben genannten Mailadresse.

 

Das parteiübergreifende Bündnis informiert über rechtspopulistische Organisationen in Köln und tritt aktiv gegen diese ein.
Bei Interesse bitte wenden an: Michael Kellner, Tel.: 0221 6802464
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!