Drucken
Kategorie: Aktuell

Die Gesamtschule am Dellbrücker Mauspfad startet als selbstständige Schule ins nächste Schuljahr! Wie berichtet hat der Rat der Stadt Köln im vergangenen Jahr diesen Beschluss gefasst. Mit dem Ende dieses Schuljahres laufen Realschule und Hauptschule aus, der letzte Jahrgang hat jetzt seinen Abschluss gemacht.

Die noch im Aufbau befindliche neue Gesamtschule startet mit dann 560 Schülerinnen und Schülern und 50 Lehrer*innen in 4 Zügen. Auch die Schülerinnen der ersten 4 Jahrgänge haben nun die Möglichkeit am Standort Dellbrück ihr Abitur zu machen und brauchen nicht – wie als Teilstandort der Willy-Brandt-Gesamtschule (WBG) geplant – in der Oberstufe nach Höhenhaus zu wechseln. Für den Standort Dellbrück bedeutet die Einführung der Oberstufe einige Umbauten und auch eine Erweiterung der Schule auf dem Grundstück zur Unterbringung der Oberstufe.

Die Vorbereitungen für die eigenständige neue Gesamtschule sind in vollem Gange. Die designierte kommissarische Schulleiterin ist Sule Ekemen. Die Eröffnungsfeier ist für Ende September geplant - siehe auch den Artikel im Kölner Stadtanzeiger vom 04.06.2019

Mit dem Beschluss zur Selbständigkeit des Standortes wird eine Forderung des „Fördervereins Integrierte Gesamtschule Köln-Dellbrück“ erfüllt, dessen Initiative mit intensiver Unterstützung des SPD-Ortsvereins Köln-Dellbrück zur Gründung des Gesamtschulstandortes geführt hat.

Der Leitung der WBG und den engagierten Lehrer*innen danken wir herzlich für die reibungslose Einführung und Entwicklung des Gesamtschulstandorts mit einem hervorragenden pädagogischen Konzept!

Wir wünschen der neuen Gesamtschule viel Erfolg!