Navigationsmenü:

Aktuelles aus dem Ortsverein Dellbrück

Gesamtschule Dellbrück wird selbstständig

Seit 2015 hat Dellbrück am Schulstandort Dellbrücker Mauspfad eine Gesamtschule als Teilstandort der Willy-Brandt-Gesamtschule WBGin Höhenhaus. Jahrelange Anstrengungen der SPD Köln-Dellbrück - später gemeinsam mit weiteren Bürgerinnen und Bürgern im neugegründeten "Förderverein Inklusive Gesamtschule Dellbrück e.V." - gingen der Gründung voraus. Der Start als Teil der WBG mit erfahrenen Lehrerinnen und Lehrern und einem guten schulischen Konzept war hervorragend! Unbefriedigend an der Beschlusslage der Stadt war, dass die Schülerinnen und Schüler die Oberstufe in Höhenhaus absolvieren sollten und der Neubau der Gesamtschule in Höhenhaus statt mit 6 (wie bisher) nur mit 4 Zügen (plus Oberstufe aus Dellbrück) geplant wurde.
Bei den Anmeldungen dieses Jahres gab es trotz leicht gestiegenem Platzangebot an Kölner Gesamtschulen eine enorme Steigerung der Ablehnungen: Rund 1000 Kinder konnten nicht an ihrer Wunschschule Gesamtschule angenommen werden und mussten auf die anderen Schulformen aufgeteilt werden. Diese Situation hat im Rahmen der Fortschreibung des Schulentwicklungsplans 2018 dazu geführt, dass nun doch vorgesehen ist, ab 2019 in Dellbrück eine selbstständige vierzügige Gesamtschule mit Oberstufe zu errichten und die Gesamtschule in Höhenhaus wieder mit 6 Zügen zu betreiben. Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung und den Erfolg unserer Bemühungen!


!!! Uns stinkt es!!! - Schluss mit Staus, Lärm, Stickoxyd, Kohlendioxyd und Feinstaub!!!

Im Rahmen einer Initiative zur Luftreinhaltung im Bereich der Bergisch Gladbacher Straße wurde von unserem Ortsverein, vertreten durch den Leiter des Arbeitskreises Bauen, Wohnen und Verkehr, Rainer Drese, eine Open Petition auf den Weg gebracht.
Mit dieser Open Petition sollte als wichtige Maßnahme zur Luftreinhaltung die Installierung umweltsensitiver Ampeln („Pförtnerampeln“) an allen Einfallstraßen von Bergisch Gladbach nach Köln unterstützt werden, um zu verhindern, dass jeden Tag tausende PKWs Schadstoffe in unsere Wohngebiete tragen. Als Alternative sollte die Stadt Bergisch Gladbach durch entsprechende Maßnahmen auf ihrem Gebiet (z.B. Autobahnanschluss; Park & Ride-Parkplätze) für einen besseren Verkehrsfluss ihrer Bürger sorgen.
Leider wurde diese wichtige Open Petition bisher nur von wenigen Mitgliedern unseres OV unterschrieben.
Wir möchten hiermit noch einmal appellieren, Solidarität mit den betroffenen Anwohnern zu zeigen und sich der Open Petition durch Unterschrift anzuschließen.

Link zur Petition auf openpetition.de



Fraktion vor Ort am 12.11.2018 in Mülheim - Lebensqualität sichern: Feinstaub vermeiden

Überhöhte CO2-Werte und enorme Lärm- und Feinstaubbelastungen bedrohen immer mehr die Gesundheit der Menschen speziell in Großstädten wie Köln und Leverkusen. Insbesondere der Anstieg der Feinstaubbelastung droht für viele Menschen zu einer unsichtbaren Gefahr zu werden: schon heute sterben in Deutschland geschätzt über 60.000 Menschen jährlich am Umweltkiller Feinstaub.

Welche Auswirkungen haben Lärm, Abgase und Feinstaub auf die Gesundheit der Menschen? Wie erleben die Bürgerinnen und Bürger diese Belastungen, und was können wir tun, dass die Luft in den Städten besser wird, die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger aber erhalten bleibt?

Bei aller Rücksichtnahme auf die Belange der lokalen Akteure in Industrie und Handel muss die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger im Vordergrund stehen. Es darf nicht sein, dass wir die umwelt- und verkehrspolitischen Sünden der Vergangenheit wiederholen.

Wie aber nehmen wir hier die Autohersteller in die Pflicht? Was nützen Fahrverbote? Und ist der Umstieg vom Diesel zum Benziner eigentlich sinnvoll?

Um diese wichtigen Fragen mit allen Betroffenen zu diskutieren laden die Kölner SPD-Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Karl Lauterbach und Dr. Rolf Mützenich gerne zur anstehenden Veranstaltung der Reihe "Fraktion vor Ort" am Montag, den 12. November 2018 ab 19.00 Uhr ins Bistro "Le Buffet" Bezirksrathaus Mülheim (Wiener Platz 2, 51065 Köln) ein.

Alle weiteren Informationen können Sie den beigefügten Einladungen entnehmen.

Einladungsschreiben "Fraktion vor Ort"

Informations-Flyer zum Termin "Fraktion vor Ort"



Mitgliederversammlung am 06.11.2018

Am 06.11.2018 befasst sich die Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Köln-Dellbrück schwerpunktmäßig mit dem Kampagnen-Thema "Zukunftsfähige Stadt / Wohnen".

Die Einladung erging an alle Ortsvereins-Mitglieder, ist aber auch hier nochmals beigefügt.

Einladungsschreiben der OV-Vorsitzenden Andrea Köper und Thomas Mildenberger



2. Aktion Sperrung Bergisch Gladbacher Straße / Ecke Hauptstr. am 28.09.2018

Da sein, mitmachen, diskutieren und Farbe bekennen.

Die SPD demonstriert Einigkeit mit den Dellbrücker Bürgern und stellt sich den dringenden Fragen rund um die Belastungen auf der Bergisch Gladbacher Straße.

Mit einer erneuten Sperrung eines Teilabschnittes an einem stark belasteten Verkehrsknoten konnten wir zum wiederholten Mal auf die Belastungen auf der Bergisch Gladbacher Straße aufmerksam machen. Über 5.000 Menschen sind den Lärm und Schadstoffbelastungen täglich ausgesetzt! Der Verkehr nimmt ständig zu und keine Verbesserung ist in Sicht.

Viele Politiker der SPD Köln, sowie SPD-Landtagsabgeordnete und unser Abgeordneter des Bundestags, Prof. Dr. Karl Lauterbach, haben in kurzen Reden, auf die Gesundheitsgefahren durch Feinstaub und Lärm hingewiesen.

Mehr Informationen und weitere Bilder von der Veranstaltung gibt es hier.




Offener Brief an Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion und SPD-Parteivorstandes Andrea Nahles

Völlig zurecht waren wir Alle empört über den unseligen Kompromiss in Sachen Verfassungsschutzpräsident Maaßen. Entsprechend stark haben auch alle Gliederungen in der SPD reagiert.
Bitte sehen Sie hier den offenen Brief unseres Unterbezirksvorsitzenden, Jochen Ott



Geburtstagsbesuch: Biogarten Thurner Hof wurde 30!

Anlässlich seines 30jährigen Geburtstages gratulierten Ratsmitglied Horst Noack und Bezirksvertreter Hans Stengle den Aktiven des VHS-Biogartens am Thurner Hof zu dessen 30jährigem Bestehen. Aus dem einstmals naturbelassenen Gelände rund um den historischen Thurner Hof machten bereits mehrere Generationen von Gärtnerinnen und Gärtnern mit ihren verschiedenen Arbeitskreisen einen blühenden und fruchtbaren Garten, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, allen Dellbrückerinnen und Dellbrückern die Grundlagen der biologischen Gärtnerei nahezubringen und durch Bildungsarbeit die Nähe zur Natur zu fördern. Herzlichen Dank für diese Arbeit!



Aktion "frische Luft" am 28.09.2018

"Liebe Mitstreiterinnen, liebe Mitstreiter, liebe DellbrückerInnen,
nach einer 1. Aktion zur Verbesserung der Situation mit Sperrung der Bergisch Gladbacher Str. im Juni in Holweide, soll nun die 2. Aktion starten:

Aktion: "Frische Luft"
Sperrung der Bergisch Gladbacher Str. im Bereich
Kreuzung Dellbrücker Hauptstr./Bergisch Gladbacher Str.
am Freitag, 28.09.2018 in der Zeit zwischen 15:00 und 18:00 Uhr

Seit Jahren bemühen wir uns, ja kämpfen wir auf allen Ebenen um die Reduzierung des Straßenverkehrs, um die Verbesserung der Luft, um die Verringerung des Lärms und um Umsetzung der hierzu notwendigen Maßnahmen.

Viel wurde geschrieben, viel wurde diskutiert, Anträge an Politik und Verwaltung geschrieben und Anfragen gestellt........ passiert ist wenig bis gar nichts.

Es reicht....uns stinkt's, und jetzt müssen Taten folgen.

Unterstützen Sie diese Aktion, machen Sie mit und kommen Sie zur Demo! Je mehr kommen, desto mehr schenkt man uns Gehör.
Verbreiten Sie diesen Aufruf: wir wollen was bewegen!

Für den Arbeitskreis Bauen, Wohnen, Verkehr und Infrastruktur
Rainer Drese
Leiter

Info-Flyer

Achtung! Unser Bundestagsabgeordneter, Prof. Dr. Karl Lauterbach, hat ebenfalls seine Teilnahme angekündigt!



Stand der Verschönerungsmaßnahmen am Dellbrücker Marktplatz

Am 15.8.2018 trafen sich Stadtrat Horst Noack und Bezirksvertreter Hans Stengle mit Vertretern des Bürgervereins Köln-Dellbrück sowie Werner Knippschild (Werk 2), Karl Moog (Weinhandel Trehörn) als Vertreter der betroffenen Geschäftsleute, um den aktuellen Stand der geplanten Verschönerung des Dellbrücker Marktplatzes zu besprechen. Das Fazit war leider: von der bereits im Dezember 2016 beschlossenen Umgestaltung, für die auch die Finanzierung sichergestellt ist, ist noch nichts zu sehen.

Auf Anfrage von Horst Noack bei Herrn Harzendorf vom Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung wurde ihm Anfang des Jahres mitgeteilt, dass man „in Kürze die Vergabe der Durchführungsplanung vergeben werde“. Es ist zu befürchten, dass nach dieser Vergabe, bis zu der es immerhin fast 2 Jahre gedauert hat, noch sehr viel weitere Zeit vergehen wird, bis die Baumaßnahme begonnen wird. Mit einer Fertigstellung ist vor Ende 2019 wohl nicht zu rechnen.



Mehr Verkehrssicherheit auf der Dellbrücker Hauptstraße

Am 16.08.2018 fand auf der Dellbrücker Hauptstraße ein Ortstermin mit SPD-Stadtrat Horst Noack, SPD-Bezirksvertreter Hans Stengle, und Vertretern des Bürgervereins Dellbrück sowie weiteren kommunalpolitisch Aktiven und Interessierten statt, bei dem Klaus Harzendorf, Leiter des Amtes für Straßen und Verkehrsentwicklung der Stadt Köln, die Hintergründe für die vorgenommenen Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit erläuterte. Es wurde deutlich, dass die Maßnahmen in einem sinnvollen Zusammenhang stehen, auch wenn die Dellbrücker sich erst einmal an die Veränderungen gewöhnen müssen. Vorschlägen der Kommunalpolitiker und Bürger gegenüber zeigte sich Klaus Harzendorf durchaus aufgeschlossen. Allen Beteiligten lag besonders daran, dass den Maßnahmen auf keinen Fall die alte Linde im Umfeld der St. Josefskirche zum Opfer fallen darf.



SPD Köln-Dellbrück gratuliert dem Tierheim Dellbrück zum 50. Geburtstag

Welch ein Riesenfest! Tierheimleiter Bernd Schinzel freute sich über persönliche Spenden in Höhe von je 100 € von Ratsmitglied Horst Noack und Bezirksvertreter Hans Stengle. Der SPD-Ortsverein Dellbrück legte noch 50 € drauf. „Viele kleine Spenden sind eine große Hilfe“, bedankte sich Schinzel.
Die großartige Stimmung auf dem Fest am vorletzten Juli-Wochenende wurde leicht getrübt durch die Parkprobleme am Bensberger Marktweg, die leider zu Verwarnungen für so manche Besucher führten. „Hier müssen wir über Lösungen nachdenken für die 1-2 Großveranstaltungen jährlich im Tierheim“ waren sich Horst Noack und Hans Stengle einig.“

Tierheimleiter Bernd Schinzel begrüßt Vertreter des SPD-Ortsvereins
Horst Noack und Hans Stengle im Gespräch mit Mitarbeitern des Tierheims


SPD Köln-Dellbrück wählt als erster Ortsverein in Köln Doppelspitze

Auf seiner Jahreshauptversammlung am 6. Juni 2018 hat der SPD-Ortsverein Köln-Dellbrück einen neuen Vorstand gewählt. Dabei wurde mit Andrea Köper, 40, und Thomas Mildenberger, 57, zum ersten Mal in Köln eine Doppelspitze gewählt. Beide werden sich den Vorsitz gleichberechtigt teilen. Die Möglichkeit zu diesem „Modellprojekt“ eröffnete ein Beschluss des Bundesparteitages 2017 als Teil der Modernisierung der Partei. Dieser Vorschlag fand eine breite Unterstützung bei den Mitgliedern. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Anne Mark und Sven Winter gewählt. Neue Schriftführerin ist Hannah Heinzke-Schulz, erst seit einigen Monaten neues Mitglied der SPD. Wiedergewählt wurde Heinz-Günter Boos als Kassierer. Außerdem gehören dem neuen Vorstand 10 Beisitzer und Beisitzerinnen an (nähere Informationen siehe unter „Vorstand). Vorgenommen haben sich die beiden Vorsitzenden eine offenere Kommunikation, sowie eine bessere Vernetzung des Ortsvereins. Anfang September ist eine für alle Ortsvereinsmitglieder offene Klausursitzung geplant, in der gemeinsam die Ziele und Maßnahmen für die kommenden 2 Jahre diskutiert und geplant werden.



Adler Dellbrück erhält einen Kunstrasenplatz

Endlich! Ist es soweit – Baubeginn am Thurner Kamp! Seit 2009 hofft der Fußballclub Adler Dellbrück mit Unterstützung von Horst Noack, der sich in Rat und Verwaltung mit aller Kraft für die Realisierung des Projekts eingesetzt hatte, auf einen Kunstrasenplatz. Der Traditionsverein kämpfte seit Jahren aufgrund der schlechten Platzverhältnisse gegen einen Mitgliederschwund besonders im Kinder- und Jugendbereich.

Es werden nun für diese Maßnahme insgesamt 1,84 Mio. € verbaut. „Es ist gut angelegtes Geld. Durch diese Maßnahme werden Kinder und Jugendliche von der Straße geholt, das ist praktische Sozialarbeit“, so Horst Noack.


Jakob Heppekausen Geschäftsführer Adler Dellbrück, Georg Timmer Sportamtsleiter, Hans Stengle M.d.BV9; Horst Noack M.d.R.; Peter Kron Sportausschussvorsitzender Köln beim ersten Spatenstich.
Horst Noack M.d.R. und Hans Stengle M.d.BV freuen sich darauf, Ende des Jahres den Kunstrasenplatz mit einzuweihen.


Bei AWO-Jubilarenfeier für jahrzehntelange Mitgliedschaft geehrt

Insgesamt fünf Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Köln-Dellbrück wurden bei der diesjährigen Jubilarenehrung am 24.Mai für ihre lange Mitgliedschaft in der AWO (Arbeiterwohlfahrt e.V.) geehrt:
Horst Noack und Karl-Heinz Stinner für je 40 Jahre
Thomas Trappe für 30 Jahre
Uli Hirth, Rolf Meister und Hilde Tillmann für je 10 - 20 Jahre.

Die Ehrung nahm die Kölner Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes vor. In ihrem Grußwort nahm sie Bezug zu aktuellen Kölner Themen und lockerte den gut gefüllten Saal im Dellbrücker Seniorenzentrum mit ihrer gut gelaunten Moderation kräftig auf.

Von links: Jubilar Thomas Trappe, Stellvertr. AWO-Vorsitzender Peter Roth, Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, Jubilare Horst Noack und Karl-Heinz-Stinner
Die Ehrung stieß auf großes Interesse der AWO-Mitglieder
Peter Roth, stellvertr. Vorsitzender der AWO Dellbrück, dankte Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes für ihre Moderation


Rote Ostereier für Dellbrück

Die diesjährige Ostereier-Verteilaktion des SPD-Ortsvereins Köln-Dellbrück fand bei strahlenden Wetter statt. Wie jedes Jahr fanden die rot gefärbten Eier bei den Passanten großen Zuspruch und wurden gerne angenommen.



Alle Jahre wieder gegen die Verschmutzung rund um den Marktplatz

Wie schon in den Vorjahren zur Frühjahrszeit organisierten Ratsmitglied Horst Noack und Bezirksvertreter Hans Stengle am Samstag, den 17.03.2018 mit Mitgliedern des SPD Ortsvereins Köln-Dellbrück eine Müllsammelaktion an den verwahrlosten Grünflächen rund um den Dellbrücker Marktplatz, für die sich offensichtlich kein städtisches Amt zuständig fühlt. Leider wird der geschützte Landschaftsbestandteil an der Kemperwiese immer noch als Müllkippe missbraucht. Passanten werfen ihre Abfälle achtlos in die Botanik, anstatt die aufgestellten Abfallbehälter zu nutzen. An den Markttagen werden Plastiktüten über den Marktplatz in die Grünfläche geweht. Die Gruppe um Noack und Stengle holte Autoreifen, Autobatterien, Musikboxen, einen Bauzaun und viele Plastiktüten, Plastikbecher und andere Abfälle aus dem Gelände. Die Fundstücke wurden in Säcken der Abfallwirtschaftsbetriebe gesammelt, die auch Zangen und Handschuhe zur Verfügung gestellt hatten. Das Ergebnis: 10 Säcke Müll, die von den ABW am Montag abgeholt wurden.




Zweigleisiger Ausbau der S11 von Dellbrück nach Bergisch Gladbach

Horst Noack erfuhr in der Sitzung des Nahverkehr Rheinland am Freitag den 9. März, dass der Zeitpunkt für die Realisierung der Maßnahme „Zweigleisiger Ausbau der S11“ für 2026 vorgesehen ist. Hierzu wird es am 9. April 2018 in der Stadthalle Mülheim von 15.30 bis 20.00 Uhr eine Infomesse geben, die ohne Anmeldung besucht werden kann.
Einladung



Verkehrssituation im Rechtsrheinischen und Bergisch Gladbach

Einladung zur Bürgerinformationsveranstaltung
Dienstag, 27.02.2018, 19 Uhr
Straßenbahnmuseum Thielenbruch
Einladung



Straßensitzung 2018:
SPD-Ortsverein Köln-Dellbrück schunkelte sich warm

Weder Regen und Kälte noch die derzeit schwierige Situation ihrer Partei konnten den Dellbrückern die Stimmung verhageln! SPD-Ratsherr Horst Noack und SPD-Bezirksvertreter Hans Stengle feierten mit Mitgliedern ihres Ortsvereins auf der traditionellen Straßensitzung auf dem Schulhof der KGS Thurner Straße. Zum Aufwärmen gab es neben Kölsch auch Glühwein, der großen Anklang fand. Horst Noack und Hans Stengle begrüßten die laufende Unterschriftenaktion einiger engagierter Bürger, die von der Verwaltung der Stadt Köln die Umsetzung der von der Politik längst beschlossenen Maßnahmen in und für Dellbrück fordern - wie die Verschönerung des Dellbrücker Marktplatzes und die fußgängerfreundlichere Gestaltung der Dellbrücker Hauptstraße - und setzten als erste ihre Unterschrift auf die Liste.



Bündnis Dellbrück gegen Rechts:
Öffentlicher Filmabend am 21. Februar 2018

MITTWOCH /21. FEBRUAR /19 UHR
GEMEINDEHAUS DER EVANGELISCHEN CHRISTUSKIRCHE
KÖLN-DELLBRÜCK, DELLBRÜCKER MAUSPFAD 345

Das Bündnis Dellbrück gegen Rechts lädt ein zu einer Vorführung des Films
„Der Kuaför aus der Keupstrasse“
mit anschließender Diskussion.
Der Film zeigt auf eindrückliche Weise, wie tiefgreifend der Bombenanschlag, aber auch die Verdächtigungen danach, das Leben im Kölner Stadtteil Mülheim erschüttert haben.

Einladung